Nun endlich wieder:

Herzlich willkommen auf der Homepage der Humboldthain-Grundschule.

Nachdem am Upgrade des Systems gearbeitet wurde und wird, ist es uns nun endlich wieder möglich, Informationen an unsere Elternschaft zu geben.

Die Humboldthain-Grundschule ist 135 Jahre alt und die älteste musikbetonte Grundschule in Berlin. Seit über 45 Jahren musizieren unsere Schüler und Schülerinnen kostenlos auf den verschiedensten Instrumenten und treten mehrmals im Schuljahr öffentlich auf (Philharmoniekonzerte, Schulkonzerte, Jahrgangskonzerte). Unsere Schule bietet vielen Kindern die Möglichkeit, im Schulchor zu singen, auf Orchesterfahrt zu gehen oder in einer Zeitungs-redaktion „Kiezwelt“ mitzuarbeiten. Die Musik und das gemeinsame Musizieren zeigen uns das Wir-Gefühl.

Nach langer Schulschließung aufgrund der Corona-Pandemie öffneten wir im August 2020 für alle Klassen, mehr als 420 Kinder aus über 30 Nationen unsere Humboldthain-Grundschule im gebundenen Ganztag.

Wir halten uns täglich an die Hygienevorschriften, um gesund in der Schule zu lernen und gesund zu bleiben. Unser Schulalltag wird durch das Tragen eines Mundschutzes, durch das regelmäßige Händewaschen, das ständige Lüften der Räume, durch das Lernen im Klassenverband und das Musizieren in sehr kleinen Gruppen begleitet.

Die Vielfalt der Kulturen aller Schüler und Schülerinnen bereichert unsere Schulgemeinschaft. Gemeinsam mit ca. 90 Pädagogen und Pädagoginnen lernen alle Kinder in zwei großen Schulgebäuden unterschiedliche Lern- und Lehrformen kennen. Die kleinen Schüler und Schülerinnen in Klasse 1 und 2 lernen in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen. Alle lernen durch Lernwege, mit Wochenarbeitsplänen, in Projekten und oft durch praktische Anwendungen. Dabei werden die Kinder von den Pädagogen, aber auch Lesepaten, Schulhelfern und Schulsozialmitarbeitern unterstützt.

In der Freizeit erhalten die Schüler und Schülerinnen vielfältige Angebote, die klassenbezogen vom Erzieherteam organisiert werden. Auch in den Ferien haben die Kinder die Möglichkeit, spannende und interessante Angebote zu nutzen und neue Orte zu entdecken.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, unsere Schule z.B. für einen zukünftigen Erstklässler näher kennenzulernen, vereinbaren Sie mit uns einen Gesprächstermin. Die Schulleitung und das Pädagogenteam zeigen Ihnen gern unseren Schulalltag.

Y.Bluhm
Schulleiterin

 

Wichtige Information!

Wir bitten darum, dass alle Kinder mit einem Mund-Nasen-Schutz in die Schule kommen.

Liebe Eltern,

Unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln haben wir Vorkehrungen getroffen, um einen Unterricht mit Freude am Lernen und ohne Angst vor Ansteckung zu ermöglichen. 

Alle Kinder des 6. Jahrgangs werden nur für einen begrenzten Zeitraum täglich die Schule besuchen. Der Unterricht findet in kleinen Lerngruppen mit unterschiedlichen Anfangs- und Endzeiten statt.

Wir bitten Sie, die hygienischen Vorgaben mit Ihrem Kind zu besprechen, auf die Notwendigkeit hinzuweisen und Ihr Kind zu motivieren, schnell und sicher die Regeln zu lernen. 

Folgende Punkte sind täglich in der Schule von jedem zu beachten: 

  • Wir halten überall Abstand, mindestens 1,50m. 
  • Wir berühren und umarmen uns nicht, wir schütteln auch nicht die Hände. 
  • Im Unterrichtsraum bewege ich mich am Lernplatz und im vom Pädagogen vorgeschriebenen Bereich. 
  • Ich  vermeide Körperkontakt. 
  • Ich benutze nur meine Schulmaterialien, ich leihe mir keine Materialien von meinen Mitschülern aus. 
  • Muss ich meine Ergebnisse vorlegen, tue ich dies, ohne eine andere Person/ Lehrer zu berühren. 
  • Ich gehe die gekennzeichneten und vorgeschriebenen Wege im Schulhaus entlang, die zu meiner Lerngruppe gehören. Ich warte, bis der „Gegenverkehr“ auf den Treppenstufen vorbei ist. 
  • Auf dem Schulhof, in den Mensaräumen und im Verwaltungsgebäude halte ich auch den Abstand von mindestens 1,50m ein. 
  • Zum Toilettengang werde ich durch Pädagogen begleitet und folge den Anweisungen. Dort halte ich mich kurz und höchstens zu zweit auf. 
  • Ich wasche mir mehrmals am Tag gründlich meine Hände mit Seife (20 Sekunden lang) 
  • Ich berühre mit meinen Händen nicht mein Gesicht, meine Augen, Nase, Mund. Wenn ich niesen muss, drehe ich mich weg und niese in die Armbeuge. 
  • Ich kann im Schulgebäude und auf dem Schulhof einen Mundschutz tragen. 
  • Ich komme nur zur Schule, wenn ich mich gesund und fit fühle.. 

Eins wollen wir alle = gesund bleiben!

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Unterstützung bei einer Schulöffnung unter anderen Bedingungen!

Y. Bluhm 
Schulleiterin

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie bitte an oder schreiben Sie eine Mail:

Telefon: 030 46777330 (Sekretariat) / 0151 175 47 314 (Frau Sternalski)

sekretariat@humboldthain.schule.berlin.de 

Bleiben Sie alle gesund!

Y. Bluhm Schulleiterin


SIBUZ Infobrief extra

Thema: Wenn die Schule zu Hause stattfindet – Tipps für Familien 

Den aktuellen SIBUZ Infobrief extra können Sie in mehreren Sprachen unter folgendem Link finden: 

https://www.berlin.de/sen/bildung/unterstuetzung/beratungszentren-sibuz/sibuz-infobrief/ 


Hilfsangebote bei Krisen und Problemen

Liebe Eltern, lieber Kinder,

durch das Corona- Kontaktverbot sind wir alle nun viel zu Hause und zusammen. Das ist ungewohnt und es kann zu Krisen oder Problemen kommen. Hierfür gibt es, auch in dieser Zeit, Hilfen:

Im SIBUZ Mitte ist das Sekretariat Montag - Freitag von 09:00- 15:00h besetzt. Die Telefonnummer lautet: 030 4039492 261. Außerdem kann man das SIBUZ über die allgemeine E-Mail-Adresse 01sibuz@senbjf.berlin.de  erreichen.

Frau Barbara Mukhtar steht auch als Schulpsychologin bei Bedarf zur Verfügung. Ihre Telefonnummer (Diensthandy) lautet: 0151 162 508 50.

wassima.schulz@senbjf.berlin.de  ; barbara.mukhtar@senbjf.berlin.de 

Das Kinderschutzzentrum Berlin hilft bei Fragen zu Erziehung und Familienkonflikten telefonisch unter: 030 / 683 911-0 (Krisentelefon).

Die EFB (Erziehungs- und Familienberatung) Berlin: hilft auch per Chat (Beratung). Die telefonische Beratung ist in Vorbereitung. Die Online-Beratung richtet sich an Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern sowie Angehörige. Sie ist anonym und kostenlos. Die Daten werden sicher übermittelt.

Auch das Jugendamt Mitte ist weiter, Montag bis Freitag von 8:00-18:00h für Notfälle erreichbar, unter der Hotline: 030/90182-55555.

Der Berliner Krisendienst hilft schnell und qualifiziert bei psychosozialen Krisen und akuten seelischen und psychiatrischen Notsituationen. Kostenlos. 24 Stunden am Tag. (auf Wunsch auch anonym) Die Telefonnummer für Mitte lautet: 030 39063 10


Weitere wichtige Nummern für Sorgen und Nöte:

  • Kinder-Notdienst 030 / 61 00 61
  • Mädchen-Notdienst 34 99 93 33 
  • Jugend-Notdienst 030 / 61 00 62 oder 3499 9333 
  • Jugendnotdienst (JND) Beratung und Hilfe für Jugendliche und Eltern 030 / 61 00 62 
  • Hotline Kinderschutz 030 / 61 00 67 16 oder 030 / 61 00 66 
  • Telefonseelensorge Berlin e.V. 0800 - 111 0 111 
  • "Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" 0800 - 116 0 116 
  • "Nummer gegen Kummer" für Eltern 0800 - 111 0 550 
  • "Nummer gegen Kummer" für Kinder und Jugendliche 116 111

Kontakt

Humboldthain-Grundschule
Grenzstraße 7-8
13355 Berlin

Sekretariat
Frau Mieske
030 46777330
sekretariat@humboldthain. schule.berlin.de

Schulleitung
Frau Bluhm
schulleitung@humboldthain. schule.berlin.de

Konrektorin
Frau Darge
st.schulleitung@humboldthain. schule.berlin.de

Sprechzeiten Sekretariat:
Mo, Mi, Do
08:00–10:00 Uhr
14:00–16:00 Uhr
Di und Fr ist das Sekretariat geschlossen.

Sozialpädagogischer Bereich
Koordinierende Erzieherin
Frau Sternalski
030 46777342
c.sternalski@tjfbg.de

Stellv. Koordinierender Erzieher
Herr Neuwirth
030 46777334 
m.neuwirth@tjfbg.de

Gesamtelternvertretung (GEV)
Frau Balikci & Frau Klein
HHGS_GEV@gmx.de

Kalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04