UeA- unterrichtsergänzende Angebote

Die unterrichtsergänzende Angebotszeit kann in Ergänzung zum Unterricht gestaltet werden, wie z.B.: spielerisches Festigen von Malfolgen, sachbezogene Freizeit. Wir nutzen auch außerschulische Lern- und Spielstätten, den Humboldthain, den Abenteuerspielplatz, das DRK- Haus,...

Selbstverständlich beziehen wir das naturwissenschatlich orientierte Trägerprofil der tjfbg mit ein  (Projekte und Experimente,Tüftelwettbewerbe, uvm...).

Wir berücksichtigen auch den Situationsansatz und gehen dabei stets auf die individuellen Bedürfnisse unser SchülerInnen ein.

Darüber hinaus bieten wir noch folgende Aktionen , sowohl klassenintern, als auch klassenübergreifend an:

- Entspannungsangebote
- Yoga
- Gesellschaftsspiele
- Sport, Musik und Tanz
- Holz- und Kreativwerkstatt
- Experimentierlabor
- Kochen und Backen in der eigenen Kinderküche
- Nutzung der Nähwerkstatt
- Computerkabinettnutzung/ Medien
- uvm...

Ein großer Schwerpunkt unserer Arbeit ist das Training der sozialen Kompetenzen (Konfliktmanagement, Kommunikationsstrategien, Regelverständnis, Gruppenbildung, Gesprächskreise, Demokratieerziehung)

Jetzt auch online!

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, 

unsere Gesellschaft steht momentan vor einer großen Aufgabe. Mit geschlossenen Kindertagesstätten und Schulen hat sich für Sie, aber auch für viele Kinder und Jugendliche der Alltag enorm verändert. Für viele ist die Schule nicht nur ein Ort zum Lernen, sondern auch ein Ort Freund*innen zu treffen, mit Erzieher*innen zu sprechen, zu spielen oder gemeinsam “abzuhängen”. Diesen Ort möchten wir nun im Internet einrichten. 

In der aktuellen Situation ermöglicht das Programm “Discord” den pädagogischen Fachkräften mit den Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu bleiben, diesen aber auch eine Plattform für Austausch zu bieten, sich mit Freunden zu treffen und gemeinsam zu spielen. Die tjfbg hat einen eigenen “Discord”-Server aufgesetzt, der von pädagogischen Mitarbeiter*innen moderiert und betreut wird. Auf den Server selbst kommen keine außenstehenden Personen. Die Kinder und Jugendlichen könnten allerdings selbst anderen Servern beitreten, wenn sie zu diesen, beispielsweise von Freunden eingeladen werden oder im Internet aktiv danach suchen. Aus eben genannten Gründen besitzt Discord eine offizielle Altersfreigabe von 12 Jahren. 

Es handelt sich hierbei um ein freiwilliges pädagogisches Angebot. Sollten Sie auf unsere Einladung eingehen wollen, möchten wir Sie bitten, gemeinsam mit Ihrem Kind einen “Discord”-Account anzulegen und dieses bei der Nutzung, zumindest anfangs, zu begleiten. Bitte verwenden Sie als Account-Namen den Vorname + Anfangsbuchstaben + Klasse des Nachnamens (z.B. “MaxM.4b).

Eine kurze Übersicht zu Discord und wie Sie sich einen Account anlegen, finden Sie hier.

Sobald Sie dies gemacht haben, schreiben Sie an h.bratschke@tjfbg.de oder an a.blohm@tjfbg.de eine E-Mail mit dem Betreff „Discord + Name des Kindes“, damit wir Sie bzw. Ihr Kind zum Server einladen können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen,
Frau Blohm und Frau Bratschke

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

 

Auch wenn der Virus namens Corona uns dazu zwingt eingeschränkt Kontakt miteinander zu haben. Unsere Aktionen kann es aber nicht beeinflussen! Es gibt immer ein Weg um Spaß zu haben. Abdrücke mit Hand und Fuß, dazu Mickey Maus in XXL als Virus Schutz. Der Phantasie, der Kinder sind keine Grenzen gesetzt. Wir versuchen trotz allem immer auf eure Wünsche einzugehen liebe Kinder. Für Spiel, Spaß und Kreativität gibt es immer eine Lösung. Lasst Eurer Phantasie freien Lauf und seit auch zu Hause kreativ!

"Ich zähl´ bis drei, dann ist Karneval"

Vormittags wir im Kino saßen und nachmittags wir in die Turnhalle raßten - Entschuldigung O´Zapft...

Am 25. Februar 2020 feierten wir an der Humboldthain Grundschule Fasching!

Viele Kinder und Erzieher*Innen verkleideten sich individuell, sodass man bei dem einen oder anderen zweimal hinschauen musste.

Der gesamte dritte Jahrgang begab sich am Vormittag ins Kino "Alhambra". Alle Kinder konnten sich Popcorn kaufen und viele waren gespannt welchen Film wir schauen, denn es war eine kleine Überraschung.

"Vier zauberhafte Schwestern" hieß der Film und nein, dieser war nicht nur für die Mädchen zauberhaft, auch die Jungs hatten ihren Spaß, es gab sogar Jubel und Applaus für die Schwestern.

Nach dem schönen Kinovormittag ging es zurück in die Schule. Trotz des Popcorns hatten die Kinder noch Platz für das Mittagessen, besonders der Nachtisch (Pfannkuchen mit Marmeladenfüllung) kam sehr gut an.

Am Nachmittag machten wir uns, als gesamter dritter Jahrgang auf zur Turnhalle, hier warteten viele Luftballons mit Spiel, Tanz und Spaß auf die Kinder. Das Sozialpädagogische Team des dritten Jahrgangs (Bezugserzieherinnen und Integrationsteam) traf den Geschmack aller Schüler*Innen. 

Sehen sie selbst...