Schulsanitätskinder

An der Humboldthain Grundsschule gibt es  eine Schulsanitätsgruppe in Kooperation mit dem Jugendrotkreuz 

In den Hofpausen  helfen und trösten sie verletzte Kinder auf dem Schulhof und im Schulsanitätsraum. Teilnehmen können Schüler*innen ab 10 Jahren. Sie werden an der Humboldthain Grundschule  zu  Schulsanitätern ausgebildet. 

Schulsanitäter Burak schreibt...

" Als ich von mehreren Kinder aus der Schule gehört habe, dass es eine Sanitätsausblidungskurs gibt, wurde ich hellhörig. An der Tür fand ich dann eine Liste, auf der man seinen Namen eintragen kann. Sofort schreib ich mich ein. Ein paar Tage später war dann die Ausbildung. Ich habe mich sehr gefreut und bin mit großer Neugier in den Kurs gegangen.

Sofort habe ich gemerkt, dass es mir riesen Spaß machen wird. In dem Kurs lernte ich dann viel über das Thema Erste Hilfe. Wir lernten, in welcher Situation wir wie reagieren sollen. In dem Kurs waren auch viele andere interessierte Kinder. Am nächsten Tag begann dann mein erster Dienst. Ich war sehr aufgeregt, aber auch neugierig. Nachdem das erste verletze Kind dann kam, haben wir (Sanitäter) das Kind versorgt und es ging ihm sofort besser.

Dann wurde mir klar, wie wichtig es eigentlich ist, verletzten Menschen und Tieren zu helfen. Von Tag zu Tag lernte ich mehr dazu. Im Saniraum sind auch viele andere Kinder, die gerne Verletzten helfen. Jedes Kind was unsere Hilfe benötigt, wird sehr gut von uns empfangen und kriegt auch gute Hilfe. Immer mehr Kinder wollen Sanitäter werden und helfen. Ich selber finde es sehr wichtig, anderen zu helfen. Es wäre so schlimm, ohne Sanitäter. Wenn niemand helfen würde, dann wäre das gar nicht gut.

Der Saniraum ist gut ausgerüstet und hat für jede Situation passendes Material. Egal ob das Kind schwer, oder nur leicht verletzt ist, wir helfen immer. Jeden Tag verletzen sich ganz viele Kinder, aber durch die Sanitäter werden sie direkt wieder gesund und verlassen den Raum nun gesund. Manchmal ist es auch notwendig einen Notarzt zu rufen. Doch all das wurde uns im Kurs beigebracht.

Unsere Arbeitseinteilung ist sehr gut. z.B. ein Notarzt ist unterwegs. Dann bleiben 1-2 Kinder bei dem Verletzen, 1-2 Kinder gehen raus vor die Schule, um die Rettungssanitäter herzuwinken und 1-2 Kinder schildern den Rettungssanitätern die Situation. Sani zu sein macht echt viel Spaß und ich würde euch allen raten, bei dem Kurs teilzunehmen und sich als Sani bei Frau Zimmermann zu bewerben.

BEWIRB AUCH DU DICH, UM VERLETZEN ZU HELFEN. BEI INTERESSE frage Frau Zimmermann "

Kalender

Dezember - 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31